Der Winker  :  Die Arbeit  :  Impressum  :  Kontakte  :  Recht  :  Trucker  :  Links  :  Umfragen  
Logo GLB-GdG

Erweiterte Suche
Willkommen bei GLB - GdG
Sonntag, 28. Mai 2017, 16:29 Uhr
 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

Anrechenbare Vordienstzeiten

FSG und SPÖ hebeln unseren Rechtsstaat aus, ignorieren Gerichtsurteile des EuGH (Europäischer Gerichtshof) nun schon zum zweiten Mal und pressen gegen die Stimmen aller anderer Parteien eine Dienstrechtnovelle durch den Landtag.

Mit dieser Novelle verweigern die Sozialdemokraten, mit Zustimmung ihrer Gewerkschaftsfraktion FSG, mehr als 4.000 Gemeindebediensteten die Neuberechnung ihrer Vordienstzeiten! Es ist nun davon auszugehen, dass der nun seit sechs Jahren andauernde Rechtsstreit in die Verlängerung geht.
 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

Was eine Nullrunde bedeutet?

Mit diesen Berechnungsprogrammen kann ermittelt werden, welchen Verlust eine einzige Nullrunde für die weitere Einkommensentwicklung bis zur Pensionierung bedeutet.

Berechnung Nullrunde variabel Download http://www.glb-gemeinde.at/images/nullrunde1.xls

Berechnung Nullrunde Endausfertigung Download http://www.glb-gemeinde.at/images/nullrunde2.xls
 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

Neuerungen in der Pflegefreistellung

Seit 1.1.2013 gelten Neuerungen in der Pflegefreistellung. Diese neue Regelung gilt nur für KV-Bedienstete und ist daher ein Bundesgesetz! Es dauert noch einige Zeit bis es für alle übernommem wird! Die Info der Arbeiterkammer zur Pflegefreistellung zum Download als PDF www.glb-gemeinde.at/images/pflegefreistellung.pdf
 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

Ein Urteil des EuGH

Bei Eintritt in den Ruhestand hat ein Beamter Anspruch auf eine finanzielle Vergütung, wenn er seinen Anspruch auf bezahlten Mindestjahresurlaub von vier Wochen aus Krankheitsgründen ganz oder zum Teil nicht ausüben konnte. So lautet ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH). Der Entscheid als PDF-Download http://www.glb-gemeinde.at/images/ruhestand.pdf
 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

Gehaltsansätze 2012

Über die Gehaltsansätze im Gemeindedienst für Wien ab 1.2.2012 informiert die Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe. Alle Infos gibt es in diesem PDF-Dokument: http://www.glb-gemeinde.at/images/gehalt2012.pdf
 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

Anträge auf Anrechnung von Vordienstzeiten

Als Service stellt der GLB Antragsformulare für die Anrechnung von Zeiten vor dem 18. Lebensjahr die nicht für einen Vorrückungsstichtag berücksichtigt werden zur Verfügung. Bitte die jeweils notwendigen Formulare verwenden.

>>> Magistrat Wien: www.glb-gemeinde.at/images/antrag-mag.doc

>>> Wiener Linien: www.glb-gemeinde.at/images/antrag-wili.doc



 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

Flashback - wir mobben weiter

Neues Buch von Wolfgang Krisper erschienen

"Flashback II - wir mobben weiter" beschreibt anhand von Fallbeispielen konkrete Fälle von Machtmissbrauch bei den Wiener Linien, sowie der Macht einer einzelnen Personalvertreterin.

Schon das erste Buch - Flashback I - war eine Sensation, indem Machtmissbrauch und Mobbing der übelsten Sorte lebhaft, ehrlich und klar nachvollziehbar beschrieben wurde.
 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

EU-Arbeitszeitrichtlinie

Hier gibts die Arbeitszeitrichtlinie der EU als Download: www.glb-gemeinde.at/images/arbeitszeitrichtlinie.pdf
 Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen 

Reisen mit dem GLB

Eure Personalvertreter planen, organisieren und betreuen diese Reisen in ihrer Freizeit und während ihres Arbeitsurlaubes. Jede Reise hat eine begrenzte Teilnehmerzahl. Eure Zufriedenheit ist unser Lohn.

Wir versuchen durch weltweite Recherchen und Vergleiche und durch eine non-profit-Orientierung die Preise so attraktiv wie nur möglich, und euren wohlverdienten Urlaub interessant und abwechslungsreich zu gestalten.

Das tun wir gerne für unsere Gewerkschaftsmitglieder - Kollegen, Freunde und Bekannte.